Fucker!

Alles ist ruhig, man hört nichts ausser das durchaus laute Rauschen des Windes. Man lässt den Blick schweifen - nichts. Weit und breit nichts zu sehen, kein Haus, kein Auto, kein Hund, nicht einmal ein Baum. Der Blickt zeigt dir nur ein ewig weite Landschaft, flach, vielleicht etwas hügelig. Der Wind pfeift, man hat sich die Decke eng um den Körper geschlugen und sitzt eingepackt in dicker Jacke, Decke und mit Kapuze über dem Kopf einfach dort herum. Die Sonne scheint, wärmt aber nicht. Es ist kalt und windig, aber klar. Man merkt die Ehrlichkeit des Tages, selbst die noch so kleinste Lüge auszusprechen würde bedeuten, ein Verbrechen zu begehen. Das GRas ist dürr, der Boden schon hart. So sitzt man da, man könnte sich auch hinlegen und einfach einschlafen.
6.5.07 18:49
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


FusslLocke (8.5.07 18:44)
Urinstinkte... auch das bedeutet menschsein. Naturverbundenheit. *gg* Ich wusste schon lange, dass du verdammt sensibel bist und solche Dinge empfinden kannst.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de